Cremige Karotten-Kokos-Suppe mit Chiligarnelen

Winterzeit ist Suppenzeit und wer sich von Innen wärmen möchte ist mit der cremigen Karotten-Kokos-Suppe gut beraten.

So gelingt’s

  1. Karotten und Zwiebel schälen, kleinwürfelig schneiden und in etwas Öl knusprig braun anbraten. Je mehr Röstaromen durch das Anbraten entstehen, desto würziger wird die Suppe. Gewürze zufügen und umrühren.
  2. Mit dem Saft von einer halben Orange ablöschen, mit Gemüsebrühe aufgießen und etwas köcheln lassen.
  3. Kokosmilch zufügen und für 45 Minuten weichkochen.
  4. Nach Ende der Garzeit die Suppe für mindestens 5 Minuten pürieren, am besten gelingt die cremige Suppe mit einem Smoothiemaker!
  5. Die Garnelen für ein paar Minuten auf beiden Seiten anbraten, mit einem Teelöffel Butter in der heißen Pfanne nachziehen lassen und mit Chiliflocken bestreuen.

Einkaufsliste

  • 500 g Karotten
  • 2 Zwiebel
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL Schuhbeck’s Sexgewürz
    (Alternativ nach Geschmack eine Prise: Paprika, Zimt, Knoblauch, Kardamom, Chilli, Ingwer, Koriander, Vanille)
  • 1 TL Curcuma
  • 2 Riesengarnelen pro Person
  • Chiliflocken nach Belieben
  • 1 TL Butter
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

 

Das könnte dir auch gefallen