Schlossbergrestaurant | Graz

Essen über den Dächern von Graz ist nicht nur wegen der unglaublichen Aussicht ein Erlebnis! Aber alles der Reihe nach!

Bereits beim Eintreffen auf 464 Metern Seehöhe habe ich alles rund um mich vergessen. Der Blick über die beleuchtete Stadt ist atemberaubend. Und wir hatten Glück und durften an einem Tisch direkt an der großen Fensterfront Platz nehmen.

Schlossberg Restaurant

Auf der ambitionierten Speisekarte finden sich nicht nur Klassiker wie Wienerschnitzel vom Milchkalb oder Kalbsrahmbeuschel sondern auch kreative Eigenkompositionen wie marinierte Kopfsalatherzen mit gebackenem Schafskäse und Gioggia Rübe. Angesichts der großen und sehr verlockenden Auswahl, fiel uns die Entscheidung nicht ganz leicht. Und weil wir am liebsten die ganze Karte bestellt hätten, haben wir uns für eine große Menüfolge entschieden.

Gestartet haben wir mit herrlich zarten Mangalica Schweinsbackerl mit Buchweizen, Ananassenf und Kräuterseitlingen.

schlossbergrestaurant_01

Wer mich kennt, weiß dass ich in den seltensten Fällen am Beef Tartar vorbei komme – auch dieses Mal habe ich es nicht geschafft und mir das Almochsen Beef Tartar mit Zitronen-Thymian-Butter und Tropfenpaprika geordert. Sehr interessante und ein bisschen scharfe und knusprige Paprikabackerbsen garnierten das Wunderbar frische, fein gewürzte Tartare.

schlossbergrestaurant_03

Das Kalbsrahmbeuschel meiner Begleitung war wider meiner – aus der Kindheit stammenden – Erwartung, mild und wirklich gut im Geschmack. Der Semmel-Sauerrahmknödel war super flaumig und die untergehobenen Frühlingszwiebel sorgte für den besonderen Frischekick!

schlossbergrestaurant_02

Zwischendurch durften wir am Rehrücken mit Rotkrautcreme, Kohlsprossenblättern und Kerbelknolle naschen. Und ich muss eines sagen, ich persönlich mag Reh grundsätzlich nicht besonders – aber dieses war fantastisch!

schlossbergrestaurant_05

Der Küchenchef verwöhnte uns zwischenzeitlich mit einer herrlichen Erfrischung in Form eines Birnenragouts mit Limettensorbet und getrocknetem Milchschaum.

schlossbergrestaurant_06

Endlich war es soweit – die bestellten Hauptgänge fanden den Weg zu unserem Tisch. Einmal sous vide gegartes Kalbsschulterscherzel mit Süßkartoffelpüree, Ricotta Ravioli und Pak Choi. Ein herrlich saftiger, weicher, cremiger und feiner Genuss!

schlossbergrestaurant_08

Auf der anderen Seite des Tisches gab es konfierten Seesaibling mit Zweierlei Quinoa und cremigem Kohlrabi. Ich hörte nur ein schlichtes „Hmmm“ von meiner lieben Mit-Testerin, sollte wohl heißen, dass es ihr geschmeckt hat 🙂

schlossbergrestaurant_07

Als ob wir Damen nicht schon genug hätten, musste es dann doch das obligatorische Testesser Dessert sein. Was tut frau nicht alles um die Leser mit möglichst vielen optischen Eindrücken zu begeistern. Genau, eine umfangreiche Dessertvariation ordern!

Im Nachhinein betrachtet weiß ich gar nicht mehr, was von den süßen Köstlichkeiten unser Favorit war. Allesamt großartige Kombinationen. Es gab eine Kürbistarte mit salzigem Karamell-Eis, einen mega fluffigen Mohnkuchen, eine Nougatkuppel mit Sanddorn, einen Schlossberg-Topfenknödel gefüllt mit Zwetschkenmus [by the way, einer der besten, die ich je probiert habe], ein Tonkabohnen-Parfait sowie ein sehr erfrischendes Limetteneis.

schlossbergrestaurant_11

schlossbergrestaurant_14

schlossbergrestaurant_12

schlossbergrestaurant_10

schlossbergrestaurant_13

schlossbergrestaurant_09

Und weil wir offenbar noch hungrig aussahen, servierte uns das überaus engagierte und angenehme Servicepersonal noch ein kleines Leckerli vom Dessertwagen.

schlossbergrestaurant_15

schlossbergrestaurant_16

schlossbergrestaurant_17

schlossbergrestaurant_18

Fazit

Das Ambiente und vor allem die Aussicht über den Dächern von Graz sind bezaubernd. Fast wie ein kleiner (kulinarischer) Urlaub und eine Auszeit vom Alltag! Der talentierte Küchenchef Michael Gauster weiß, was er tut! Ich habe selten bei Testessen so viel Kreativität bei allen Gerichten der Karte gefunden. Wir haben uns rundherum wohl gefühlt, wurden sehr freundlich empfangen, hervorragend umsorgt und perfekt bekocht! Herti Grossauer-Widakovich und Christof Widakovich haben hier eine Genuss-Oase der besonderen Art geschaffen! Wir kommen sehr gerne wieder, eventuell essen wir dann aber einen Gang weniger  …

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Schlossbergrestaurant Montag 17:00 – 00:00
Am Schlossberg 7 Dienstag 17:00 – 00:00
8010 Graz Mittwoch 17:00 – 00:00
Webseite www.schlossberggraz.at/restaurant Donnerstag 11:00 – 00:00
Mittagsmenü 3-Gang-Mittagsmenüs von Do – So Freitag 11:00 – 00:00
Telefon +43 316 84 00 00 Samstag 11:00 – 00:00
Preisniveau Mittleres Preisniveau Sonntag 11:00 – 18:00

3 Kommentare

  1. Das Essen ist wunderbar dort, ich kam schon einkge Male in den Genuss….das einzige, was regelmäßig störend ist, ist der Lärm. Da der Essraum so groß und hallenartig ist, ist die Akustik schrecklich. Sitzt man am Fenster, wird man dafür mit der tollen Aussicht belohnt…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s