Gösser Bräu Hüttengaudi | Graz

Wenn es draußen kälter wird, gibt es doch nichts Schöneres als eine Hütte, offenes Feuer und eine gschmackige Jaus’n. Beim Schifahren ist das keine Seltenheit, wir haben die Hütt’n-Gaudi auf der Dachterrasse des Gösser Bräu inmitten von Graz erlebt.

Direkt auf der Dachterrasse des Gösser Bräu in der Neutorgasse 48 befindet sich die große Blockhütte mit offenem Feuer, gemütlichen Fellen und herrlicher Kulinarik. Bis zu 14 Personen finden in der Hütte gemütlich Platz und dürfen sich von Robert Grossauer und seinem Team verwöhnen lassen.

goesserhuette_02

Eine rechtzeitige Reservierung ist unbedingt zu empfehlen. Wir haben die Hütte für ein Fest mit Freunden ein paar Wochen im Voraus reserviert und das Menü abgesprochen.

Gleich beim Eintreffen wurden wir sehr herzlich begrüßt und ganz in Hüttenmanier mit Champagner aus dem Krug empfangen.

goesserhuette_03

Zum knisternden Feuer haben wir über den Leih-Lautsprecher den Klängen von Austropop gelauscht und uns ganz dem Hütten Feeling hingegeben. Es war eine wirklich angenehme Stimmung in der Hütte, wir haben völlig vergessen, dass wir Mitten in Graz sind.

goesserhuette_01

Fritto Misto Styria

Aber jetzt zum Wesentlichen – dem Essen. Als kleinen Einstieg in den rustikalen Abend gab’s Fritto Misto Styria mit Sauce Tartare. Dahinter verbarg sich Gebackenes wie Emmentaler, Champions und Karfiol. Gebackenen Karfiol hatte ich noch nie zuvor gegessen – hier besteht jedenfalls Suchtpotential! Von den gemischten Vorspeisen blieb kein Krümelchen über!

goesserhuette_04

Kühle Erfrischung

Zwischendurch gab’s für uns eine kühle Erfrischung in Form von dunklem Stiftsbier und wir durften der interessanten Geschichte des Gösser Bräu lauschen. Es ist für mich als Grazerin immer wieder spannend, Neues und Interessantes über meine Stadt zu hören. Wusstest du, dass es das Traditionswirtshaus nun seit 115 Jahren in Graz gibt und hier 8 Sorten Bier offen ausgeschenkt werde? Und dass der bekannte Koch Johan Lafer einst hier Lehrling war?

goesserhuette_06

Pulled Pork Burger

Als Zwischengang servierte uns das überaus engagierte Personal den neuen Pulled Pork Burger im Miniformat mit Kartoffelspalten. Wer meine Berichte öfter liest, weiß welch großer Pulled Pork Fan ich bin – und eines kann ich sagen, dieser Burger steht ganz oben auf meiner persönlichen Hitliste. Der Steirische gezupfte Schweinsbraten wird hier selbst hergestellt. Das Fleisch darf 16 Stunden im hauseigenen Smoker verbringen und wird mit Cole Slaw und Sauce im süßen Brioche Brot serviert.

goesserhuette_05

Gesmokte Rippchen

Nach einer kleinen Pause, einem Glas Bier und einmal Nachheizen kamen wir in den Genuss der unglaublichsten Rippchen, die wir jemals getestet haben. Auf Nachfrage verriet uns Hannes, der Küchenchef sein Geheimnis (oder zumindest einen Teil davon)! Die Rippchen stammen vom Kräuterschwein aus Leibnitz und haben dank eines speziellen Cuts ordentlich Fleisch auf den Rippen! Nachdem sie 24 Stunden in der Marinade plantschen durften, garen sie 9 Stunden im hauseigenen Smoker. Mama mia! Das Fleisch ist nicht nur extrem saftig und trotzdem knusprig sondern es fällt auch beinahe alleine von den Knochen. Dazu genossen wir verschiedene Saucen, Ofenerdäpfel und Gemüse. Alle Testesser waren sich einig: Best Ripperl in Town! Nachdem das B.eat » geschlossen ist, musste der Titel sowieso dringendst neu vergeben werden 🙂

goesserhuette_10

goesserhuette_09

goesserhuette_08

Ein Schnäpschen in Ehren …

Nach so vielen fleischigen Genüssen musste ein Schnapserl her! Praktisch, dass die Hütte eine integriertes Schnapsfach hat. Prost!

Kaiserschmarrn & Austropop

Wie könnte ein uriger Hüttenabend besser ausklingen als mit Österreichischem Kaiserschmarrn? Noch dazu für alle Rosinenverweigerer wie mich, wahlweise mit oder ohne getrocknete Trauben! So landeten zwei Pfannen fluffigster Schmarrn mit und ohne Rosinen auf dem Warmhaltegitter. Dazu gab‘s Zwetschkenröster, Apfelmus und „I am from Austria“ aus dem Lautsprecher.

goesserhuette_13

goesserhuette_14

Fazit

Robert Grossauer ist ein wunderbarer Gastgeber und versteht es, seine Gäste perfekt zu umsorgen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, haben herrlich gegessen und verbrachten einen perfekten Abend. Dabei haben wir beinahe vergessen, dass wir uns nicht im Schiurlaub befinden. Das Service in der Hütte war stets aufmerksam, herzlich und trotzdem nicht aufdringlich!

Die Meinungen der anderen Testesser möchte ich ebenfalls nicht vorenthalten:

„Alpenländisches Glühen im Herzen von Graz“

„Kennt schöner net drein sein, in der Gösser Hütte“

„Man muss unbedingt wiederkommen. Die Hütte ist so gemütlich und ein schöner Rahmen für ein Fest“

„Schwitzhütte auf Haubenniveau“

Ich glaube ich habe vergessen zu erwähnen, dass wir wieder kommen 🙂 !

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Gösser Bräu Montag 11:00 – 00:00
Neutorgasse 48 Dienstag 11:00 – 00:00
8010 Graz Mittwoch 11:00 – 00:00
Webseite www.goesserbraeugraz.at Donnerstag 11:00 – 00:00
Mittagsmenü Menü
Freitag 11:00 – 00:00
Telefon  +43 316 829909-0 Samstag 11:00 – 00:00
Preisniveau Preisniveau_mittel Sonntag & Feiertag 11:00 – 00:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s