Die Amsel | Graz

Kommt ein Vogerl geflogen und setzt sich nieder – in der Körösistraße 10! Seit Anfang Oktober nisten nämlich nicht nur im Gastgarten die Amseln. Auch drinnen ist ein schönes Nest entstanden. Das Nest von Barbara Musek. Die Neo Wirtin hat das ehemalige Luttenberger in der Körösistraße generalsaniert und eine schmucke Brasserie & Bar daraus gezaubert.

Nach nur einem Monat erstrahlen die Räumlichkeiten in neuem Glanz und locken die Grazer mit heimeliger Wohlfühl-Atmosphäre. Nach Zwischenstopps im Merano, in einigen Bars in Wien und im Steirer » hat sich die gebürtige Bad Ausseerin ihren Herzenswunsch erfüllt und das ehemalige Luttenberger übernommen und renoviert.

Gemeinsam mit Nicole vom Blog Grazermadl » habe ich mich auf ein erstes Testessen begeben. Die Speisekarte ist übersichtlich und bietet eine kleine, feine Auswahl an regionalen Gerichten. Um die Vielfalt trotzdem zu gewährleisten wechselt die Wirtin ihre Karte monatlich.

Einstieg

Zum Einstieg gab’s ein Gedeck mit hausgemachtem Hummus und einem Korb voller selbst-gebackener Brot-Köstlichkeiten, wie Polenta Brot, Foccacia und Brot mit Haferflocken. Die Brote im Körbchen wechseln regelmäßig, beinhalten aber stets eine glutenfreie Variante. Hätten wir mehr vom Polenta Brot gefunden, hätten wir auf alle weiteren Speisen verzichtet ♥! Tipp: Das Gedeck gibt’s hier immer kostenlos!

amsel_07

amsel_06

Vorspeise

Zur Vorspeise bestellten wir einmal die Kürbis-Apfelsuppe mit Vulcanoschinken und einen kleinen, kunterbunten Salat.

Die Suppe hatte durch den Apfel ein sehr süßliches Aroma und hätte für meine Begriffe gerne auch schärfer sein können. Die Konsistenz und der Grundgeschmack waren aber top!

Der Salat war mit einer genialen Marinade versehen! Ein bisschen Senf und Balsamico – mehr hat uns die Chefin leider nicht verraten. Herrlich frisch!

amsel_09

amsel_08

Hauptgang

Den Hauptgang bildeten eine kleine Portion sous vide gegartes Schweinsbrüstl an kunterbunten Kartoffeln und Rotkrautsalat sowie eine vegetarische Alternative, die Kastanien-Gnocchi in Kürbissauce.

Weiches, saftiges Schweinchen – genau wie es sein muss! Mit herrlichem Safterl und knusprigen Kartoffeln und frischem Krautsalat! Besser kann man es nicht machen! So geht Brüstl!

Die Gnocchi waren unglaublich maronig!! Eine wunderbare Kombination aus Kartoffelteig und Kastanien mit einer Sauce von Kürbis und Gemüse. Herrlich!

amsel_11

amsel_10

amsel_12

Dessert

Ziemlich gut gefüllt, ließen wir uns zu einer Dessertempfehlung hinreißen. Dreierlei Schokolade des Hauses, mit warmem Birnen-Schoko-Strudel, Schokomousse und Schokoküchlein (ohne Mehl) versüßten uns diesen wunderbaren Abend!

amsel_13

Fazit

Barbara Musek hat in der Amsel ein wunderbares Gastro-Konzept umgesetzt. Man spürt und schmeckt das Herzblut der Wirtin! Die Gerichte sind kreativ umgesetzt. Frisch und regional und zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis! Wir kommen bestimmt wieder!

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Die Amsel Montag geschlossen
Körösistraße 10 Dienstag 16:30 – 01:00
8010 Graz Mittwoch 16:30 – 01:00
Webseite www.dieamsel.at Donnerstag 16:30 – 01:00
Mittagsmenü Nein Freitag 16:30 – 01:00
Telefon +43 316 689910 Samstag 16:30 – 01:00
Preisniveau Mittleres Preisniveau Sonntag geschlossen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s