Ristorante Corti | Graz

Er polarisiert wohl wie kein anderer. Der älteste Italiener der Murmetropole und gleichzeitig erstes italienisches Haubenlokal des Landes. Es ist aber weniger das Lokal per se als Engelbert Tschech, der die Meinungen spaltet. Die einen schwärmen in höchsten Tönen, die anderen drohen mit nie-mehr-Wiedersehen.

Entsprechend gering waren die Erwartungen beim letzten Besuch, der wiederum nur durch einen Geschenkgutschein zum Geburtstag zustande gekommen ist.
Gleich beim Betreten wird man in italienische Stimmung versetzt. Das Ambiente gleicht einer Osteria. Überall Steh- und Häng-Rümchen.

Sogleich wurden wir von der überaus engagierten Servierkraft an unseren romantischen Tisch im hinteren Bereich des Lokals geführt. Es folgten Aperitif, Aufzählung der Tagesempfehlungen, Weinbestellung, der obligatorische Brotkorb mit Olivenöl und einem Tröpfchen Balsamico und der Gruß aus der Küche.

Soweit alles in Ordnung, kein eigenwilliger oder gar motzender Padrone, eigentlich war es bisher sogar sehr nett.

Die Vorspeisen

Die Zuppa die Castagne hatte eine angenehm cremige Konsistenz, wenngleich der Geschmack von Kastanien in einer Blindverkostung von mir nicht erkannt worden wäre. Das Vitello Tonnato war nicht nur hübsch angerichtet sondern überzeugte in Geschmack und Menge.

Wir entschieden uns, gegen den Rat der netten Kellnerin, für lediglich einen Seeteufel. Zum Glück. Nach den großzügigen Vorspeisen.

Fisch zubereiten kann er

Das muss man anerkennen. Die mehr als 30-jährige Erfahrung kann man schmecken. Die Bratkartoffeln waren knackig und die Polenta gegrillt. Der Grieß lässt eben nicht wirklich Raum für Kreativität. Lediglich Gemüse, das aber nicht angeboten wird, hätte ich mir gewünscht.

Dolci und die Suche nach Fehlern

Noch immer auf der Suche nach dem Fehler, erhielten wir in der Zwischenzeit die Dolci. Panna Cotta und Tiramisu sollten uns diesmal den Abend versüßen.

Was soll ich sagen? Fehler nicht gefunden, im Gegenteil. Dies war einer der schönsten Abende seit langem. Wir wurden überaus freundlich und zuvorkommend bedient und die Qualität der Speisen muss sich definitiv nicht verstecken. Wir kommen wieder, wer weiß, was dann passiert…

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Ristorante Corti Montag 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
Münzgrabenstraße 17 Dienstag 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
8010 Graz Mittwoch 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
Webseite www.ristorantecorti.at Donnerstag 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
Mittagsmenü Ja Freitag 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
Telefon +43 316 817080 Samstag 12.00 – 15.00/17.30 – 00.00
Preisniveau Preisniveau_mittelbishoch Sonntag geschlossen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s