Rindsgulasch

Die Ursprünge des Gulaschs reichen bis ins Mittelalter zurück, wo es von den ungarischen Hirten am offenen Feuer zubereitet wurde und noch keine Paprika als Zutat aufwies. Gulasch war damals eine einfache Suppe aus geröstetem Fleisch und Zwiebeln. [Quelle: Wikipedia]

Das heutige Rezept ist ein Rindsgulasch oder auch Wiener Saftfleisch etwas abgewandelt, aber angelehnt an ein Rezept aus meinem ersten Kochbuch: Die gute Küche: Das österreichische Standardkochbuch

Gulasch3Gulasch1Gulasch2

So gelingt’s

  1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in ein wenig Öl goldbraun rösten. Je besser die Zwiebelstücke geröstet sind, desto besser entwickelt sich der Geschmack später.
  2. Paprikapulver zugeben, durchrühren und mit Essig und ½ Liter Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten weichdünsten. Danach durch ein Sieb passieren. Die Flüssigkeit beiseite stellen. Dadurch wird das Gulasch später richtig sämig.
  3. Das Fleisch in grobe Stücke schneide und zusammen mit den Zwiebeln 2-3 EL Tomatenmark, Kümmel, Knoblauch, Salz und Majoran für 2-3 Stunden schmoren. Ein wenig (!) von der Flüssigkeit zugeben. Durch die geringe Zugabe der Flüssigkeit muss das Gulasch später nicht gebunden werden!

EINKAUFSLISTE

  • Rindfleisch für Gulasch
  • Gleiche Menge an Zwiebeln
  • ½ Liter Wasser oder Brühe zum Schmoren der Zwiebel
  • 2-3 EL Paprikapulver
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Essig
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 TL Majoran
  • Salz

 

Alle Amazon Links sind Affiliate Links

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s