Sterz im Mohrenwirt | Graz

Sonntags 12:30 in Graz. Die Suche nach einem geöffneten Restaurant führte uns in den neu eröffneten Sterz im Mohrenwirt in der Mariahilferstraße. Reserviert hatten wir, und das war auch gut so. Das urige Lokal im Lendviertel war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Wir wählten die Spinat-Limettensuppe vom Sonntagsmenü und „da Bauer“ – Heidensterz mit Blutwurst, Salat und Dip sowie „S’Lend Hendl“ – Maishendlhaxen mit Polentascheiben und Masala-Kürbis.

Die Suppe gab’s relativ rasch, zwar ein bisschen verwackelt und die Sahne etwas verflossen, somit keine wirkliche Fotoschönheit. Geschmacklich gab’s aber nichts zu kritisieren. Das Maggi hatten wir nicht benötigt 🙂

Die Wartezeit

Während wir auf die Hauptgänge warteten, fiel uns so allerlei ein… Knutschende Zuckerstreuer, Häuser aus Maggi und Bierdeckel – wusstest du übrigens, dass es Maggi bereits seit 1887 gibt?

Weiters wurden wir von Lucy, einem 5-jährigen Mädel mit Kunststücken unterhalten. Eine nette, ältere Dame sprach uns auf unsere fotografischen Kenntnisse an und erbat Hilfe mit ihrer Handykamera 🙂 . Und erstmalig in der Testesser-Geschichte wurden wir von einem Gast aufgefordert, doch bitte das Blitzen bleiben zu lassen. Langweilig wurde es in dieser Stunde nicht.

Die Hauptgänge

Als die Speisen endlich serviert wurden und wir mit dem blitzlichtfeindlichen Gast einen Kompromiss für ein paar weitere Bilder finden konnten, ging es ans Testessen.

Schöner als die Suppe waren sie allemal, die beiden Hauptgänge. Die Blutwurst mit Heidensterz schmeckte wesentlich besser, als der optische Eindruck vermuten ließ. Dieses Gericht kommt definitiv nochmals auf den Teller! Das Henderl war extrem zart und wirklich gut im Geschmack, ich fand die Kombination mit dem Masala Kürbis etwas zu seicht…für mich hätte es ruhig ein wenig schärfer sein können. Wie uns später Peter Kotynkowiecz, einer der Inhaber erklärte, wünschen seine Gäste es aber eher mild… nun dann.

Sterz auch zum Dessert

Sterz zieht sich durch die Karte…so beschließt man hier das Essen mit einer „s’Sterz-Flammerie“ oder wie in unserem Fall mit einem haus-kreierten Murnockerl, einer Schoko-Polenta mit Bailey’s-Marinade.

Wie bereits zuvor erlebt und genossen – keine Fotoschönheit. Die Marinade glich eher einem Bailey’s Teich, aber heute war’s eh schon egal 🙂

Lustig war es, das Testessen. Man spürte die Anfangsprobleme, die jede Neueröffnung nach sich zieht. An der Würze und am Anrichten sollte die Küche noch ein wenig arbeiten. Wir werden wiederkommen, denn Sterz gibt es ja nicht allzu oft in Graz und die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis waren absolut in Ordnung.

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Sterz im Mohrenwirt Montag geschlossen
Mariahilferstraße 16 Dienstag 11:00 – 00:00
8020 Graz Mittwoch 11:00 – 00:00
Webseite Facebook
Donnerstag 11:00 – 00:00
Mittagsmenü Menü
Freitag 11:00 – 00:00
Telefon +43 316 711411 Samstag 11:00 – 00:00
Preisniveau Preisniveau_gering Sonntag 11:00 – 22:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s