Mangolds vis-a-vis

Burger, Pommes und ein Koch, der Fleisch liebt … ich durfte das neue Mangolds vis-a-vis vorab testen. Ab Montag, 22. Februar 2016 kannst du die neue(n) Veggie-Burg(er) 🙂 selbst ausprobieren!

Keine Sorge, vegetarisch bleibt das Restaurant. Zu 100% sogar! Zu 50% ist es auch vegan und glutenfrei. Das Konzept ist allerdings ein ganz anderes als im, vis-a-vis der Stadt beheimateten, Mangolds Stammhaus in der Griesgasse.

Das neue Mangolds ist nicht nur ein Restaurant, es ist auch Café und Bar und bietet, im Unterschied zum Haupthaus, á la carte Gerichte mit Bedienung in einer freundlichen Wohnzimmer-Atmosphäre.

Good News für alle Veggie-Fans: Das Mangolds vis-a-vis hat 7 Tage die Woche geöffnet!

Nun aber zum Wesentlichen, dem Testessen:

Von 8:00 bis 11:00 Uhr gibt’s Frühstück, am Wochenende sogar mit erweiterter Karte bis 14:00 Uhr. Von der umfangreichen Auswahl verkostete ich vegane Eierspeis, schwarzen Reis mit Banane und Shakshuka (orientalisches Paprikaragout) mit Ei. Am meisten überrascht hat mich die Eierspeis ohne Ei – aber mit geheimer Rezeptur … gar nicht so übel. Das Ragout war sehr orientalisch im Geschmack – ich würde es aber nicht als Frühstück bestellen. Der schwarze Reis war wegen genereller Bananen-Abneigung eher nichts für meinen Geschmack. Die Mit-Tester fanden’s aber gut. Das Angebot beinhaltet auch Bio-Kaffee von einer Wiener Rösterei und Smoothies mit klingenden Namen wie Strong, Herzstück oder grüne Welle.

Für den schnellen Genuss zu Mittag gibt’s zwei Menüs und eine kleine Karte. Nachmittags wird’s wieder gemütlich im Café- & Loungebereich, nämlich mit Kaffee, Kuchen und Sandwiches aus der Vitrine.

Das Novum folgt abends

In der großen Abendkarte findet sich einiges, das auch Nicht-Vegetarier freuen wird. Meine Favoriten sind eindeutig der Cauliflower mit zwei Dips (zu Deutsch: Ein ganzer Karfiol-Kopf mit zwei Saucen) und der vegetarische Cheese-Burger vorzugsweise mit den unheimlich knusprigen Süßkartoffel-Sticks. Weiters gab es winterliches Cous Cous und wunderbar leichten und überraschend schmackhaften Bio Sauvignon Blanc.

Nach dem Essen kann man sich bis 24:00 Uhr an Cocktails wie Pimm’s vis-a-vis oder Cosmopolitan Vintage erfreuen. Diese habe ich, angesichts der Uhrzeit des Testessens, nicht probiert.

Was gibt’s noch zu berichten? Der Küchenchef Paul Lietz ist selbst kein Vegetarier und freut sich, endlich Kontakt zu seinen Gästen zu haben. In der teilweise offenen Küche kann er den Gästen oder die Gäste ihm zusehen…

Das Mangolds vis-a-vis ist das erste vegetarische Lokal im Uni-Viertel und bietet auch für Nicht-Veggies eine große Auswahl. Ich freue mich auf ein weiteres Testessen und dann probiere ich auch die Cocktails 🙂

Eckdaten Öffnungszeiten
Adresse Mangolds vis-a-vis Montag 08:00 – 00:00
Zinzendorfgasse 30 Dienstag 08:00 – 00:00
8010 Graz Mittwoch 08:00 – 00:00
Webseite www.mangolds-visavis.at
Donnerstag 08:00 – 00:00
Mittagsmenü Ja Freitag 08:00 – 00:00
Telefon  +43 316 31 83 45 Samstag 08:00 – 00:00
Preisniveau Mittleres Preisniveau Sonntag 08:00 – 00:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s