Sushi leicht gemacht

Der letzte Mädels-Abend war etwas ganz Besonderes. Wir hatten hohen Besuch. Der Sushimeister persönlich war gekommen, um uns in die Kunst des Sushi-Rollens einzuweihen. Begleitet wurde der Abend nicht nur von Japanischem Bier sondern auch von Steirischen Weißweinen, die speziell für diesen Workshop von Dr. Bottle zusammengestellt wurden.


Wisst ihr die Bedeutung des Wortes Sushi? Eine (von mehreren) Theorie besagt, dass der Name auf das altjapanische Wort „säuerlich“ zurückzuführen ist. Und da kommen wir auch schon zum Wesentlichen, nämlich den Reis zu säuern. Dies erfolgt in der Regel mit einer Mischung aus Reisessig, Zucker und Salz. Diese ganz vorsichtig (!) unter den heißen Reis heben und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Rezept für Gemüsemaki

Reisessig, Zucker und Salz erwärmen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Danach den gekochten Reis in eine Plastik- oder Holzschüssel füllen und vorsichtig säuern. Jetzt könnt ihr euch an das Schneiden der Füllung machen. Es eignen sich vorgegarte Karotten, Gurken, Avocado aber auch als süße Variante zum Beispiel Mango. Alles in feine Streifen schneiden und zur Seite legen.

Die Sushimatte am besten mit Klarsichtfolie einpacken und ein halbiertes Algenblatt darauf legen. Den Reis verteilen, im hinteren Bereich etwas Platz lassen. Danach die Füllung(en) nach Lust und Laune darauf verteilen und einrollen. Gut von allen Seiten festdrücken.

Das Rollen erfordert etwas Übung, ist aber keine Hexerei und nach der dritten Rolle haben es alle im Workshop beherrscht. Wenn alle Makis gerollt sind, mit einem scharfen Messer schneiden und genießen!

Weitere Gänge im Workshop

Auf den Teller kamen außerdem Sashimi vom Yellowfin-Tuna mit Blaumohn und Rettich, Sashimi vom Lachs auf einem Ruccola-Granatapfelsalat, Ura Maki (verkehrt gerolltes Maki) mit Avocado und knusprigem Buchweizen.

Den zweiten Gang mussten wir erst wieder rollen und backen, bevor wir ihn genießen durften. Spicy Tuna Roll mit knuspriger Karotte, Prosciutto Roll, Mackerel Roll, Crispy Shrimp Roll (mein absoluter Favorit) und ein Maki mit Lachstartar.

Leider beendet der Sushimeister seine Karriere und wird künftig keine Workshops mehr halten 😦

Es gibt etwas zu gewinnen

So lustig war „Kochen“ selten. Und damit Ihr auch etwas davon habt, gibt es etwas zu gewinnen. Schaut auf der Facebook Seite von Dr. Bottle vorbei und lasst ein LIKE da!

Unter allen Fans werden am 17.12.2015 folgende Preise verlost: Weil Jungs lieber Bier trinken gibt’s ein 4er Tray Gin In Festival Craft Beer und die Mädels lieber schön sind 🙂 gibt’s ein 6er Tray Helga.

EINKAUFSLISTE:
Gemüsemaki:

  • Ca. 150 g Sushireis roh pro Person
  • 100 ml Reisessig
  • 80 g Zucker
  • 30 g Salz
  • Algenblätter
  • Gemüse nach Wahl
  • Sojasauce

Sonstiges:

  • Sushimatte
  • Holz- oder Plastikschüssel
  • Klarsichtfolie
  • Scharfes Messer
  • Stäbchen

Dr. Bottle SCARIA
Mandellstraße 22
8010 Graz
Dr. Bottle Website & Online-Shop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s