Österreichischer Zwiebelrostbraten

Zwiebelrostbraten ist ein traditionelles Gericht der österreichischen Küche. Der Rostbraten (Roastbeef) wird mit gerösteten Zwiebeln serviert, daher auch der Name. Für meinen Rostbraten habe ich allerdings Beiried verwendet, denn es zergeht nach der Schmorzeit von 1,5 Stunden regelrecht auf der Zunge.

Testesser - Zwiebelrostbraten

Testesser - ZwiebelrostbratenTestesser - Zwiebelrostbraten

So gelingt’s

  1. Fleisch plattieren, salzen und pfeffern und auf beiden Seiten mit Senf einreiben.
  2. Kurz, mit wenig Öl anbraten und aus der Pfanne heben.
  3. Im verbleibenden Öl die Zwiebelscheiben anrösten und mit etwas Mehl bestäuben und mit Suppe ablöschen.
  4. Rostbraten wieder einlegen und zugedeckt 90 Minuten schmoren.
  5. Die Kartoffeln für 15 Minuten kochen, schälen und vierteln.
  6. Die Stücke salzen und in etwas Mehl wenden und im heißen Öl goldbraun rösten.
  7. Zwiebelringe im restlichen Öl frittieren.
  8. Den Zwiebelrostbraten mit den Zwiebeln belegen und, ganz nach Geschmack, mit oder ohne Bratensaft servieren.

Tipp: für die perfekten Bratkartoffeln, die Kartoffeln vorgaren! So kann man sich beim Braten ganz auf die Goldbräune konzentrieren und die Kartoffel sind innen garantiert weich, außen aber schön knusprig.

EINKAUFSLISTE

  • 4 Scheiben Beiried (fingerbreit)
  • 200 g Zwiebel, davon ca. 50 g für die Garnitur
  • 400-500 ml Suppe
  • Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Senf
  • Öl zum Braten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s