Geräuchertes Ribeye Steak vom Grill

Dieses Steak zählt definitiv zu den besten, die ich je gegessen habe! Die Kombination aus feinem Hickory-Rauch und zart rosa Steak war ein Gedicht.

Dies war unser erster Versuch des Räucherns. Die Idee stammt aus dem Buch „Weber’s Räuchern“. Es bedarf einiger Vorbereitungen, die sich, gemessen am perfekten Endergebnis, in Grenzen halten. Wichtig ist die Anschaffung von Räucherchips, diese erhält man online oder im Baumarkt. Wir entschieden uns für die sehr intensiven Hickorychips. Wer es weniger rauchig bevorzugt, kann auf Buchen- oder Kirschchips zurückgreifen.

Das Fleisch ließen wir für eine Stunde in einer Marinade aus Ölivenöl, Dijon Senf, Balsamico, Salz und Pfeffer ziehen.

Unseren Versuch starteten wir mit einer Räucherbox Marke „Eigenbau“. Die Chips für mindestens 30 Minuten mit Wasser bedecken danach in einer Grillschale gleichmäßig verteilen und mit Alufolie verschließen. Damit der Rauch optimal entweichen kann, die Folie mehrfach einstechen.


Die Positionierung erfolgt direkt am Brennerschutz.

Den Grill auf höchster Stufe vorheizen, solange bis eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar ist. In unserem Fall warteten wir 10 Minuten. Sobald der Rauch aufsteigt, kann mit dem eigentlichen Grillvorgang begonnen werden.
Wir grillten das Steak direkt über der Räucherbox für 90 Sekunden je Seite. In dieser Zeit den Deckel geschlossen halten. Danach nochmals je 30 Sekunden auf den Rost neben die Schale legen und das Steak 2 bis 3 Minuten ohne weitere Hitze rasten lassen.

Rauchersteak6
Das Steak war optimal rosa und hatte ein unglaubliches Raucharoma angenommen. Anfangs waren wir aufgrund der kurzen Zeit sehr skeptisch, ob das Fleisch in irgendeiner Form den Rauch annehmen würde, doch selbst die wenigen Minuten reichten aus.

Rauchersteak1

Die Mission „Räuchern am Gasgrill“ ist gelungen und wird bei entsprechender Wetterlage umgehend wiederholt. Die ursprünglichen Befürchtungen, es sei zu umständlich oder würde nicht das gewünschte Ergebnis herbeiführen, waren völlig unbegründet.

EINKAUFSLISTE

  • Räucherchips je nach Geschmack, zB Hickorychips
  • Alu-Grillschale & Alufolie
  • Ribeye Steak (ca. 300g)

Für die Marinade:

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Dijon Senf
  • 1 EL Balsamico
  • Salz & Pfeffer
  • Gemüse nach Wahl

Wir verwenden sooft als möglich Bio Produkte, so wählten wir für diesen Versuch ein Bio Ribeye Steak von Tann.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s